Anonymes Bankkonto ohne CRS mit Kreditkarte und Onlinebanking

Anonymes Bankkonto ohne CRS mit Onlinebanking + Mastercard

€300,00

Anonymes Giro- und/oder Sparkonto-Konto mit IBAN/BIC mit Onlinebanking und Mastercard. Pfändungssicher und ohne CRS, d.h. ohne Meldung an die heimischen Finanzbehörden.

Produktbeschreibung

Dieses Angebot enthält die Information, wo man 2 Flugstunden von Deutschland entfernt ein anonymes Giro- und/oder Sparkonto mit IBAN-Funktion (über Korrespondenzbanken) in Euro, Dollar und einer spezifischen Landeswährung mit Onlinebanking und anonymer oder geprägter Visakarte erhält.

Eine Anreise zur Kontoeröffnung ist erforderlich und kann hervorragend mit einem wunderbaren Städtetrip in eine der schönsten Städte weltweit verbunden werden. Die Kontoeröffnung erfolgt nur mit gültigem Reisepass. Es sind keine Verbrauchsabrechnungen, Wohnsitzbescheinungen, Bankreferenzen o.ä. notwendig!

Die Kontoeröffnung dauert nicht länger als 20 Minuten. Innerhalb dieser 20 Minuten erhältst Du ein vollständig funktionierenden Giro- und/oder Sparkonto (beides möglich) mit umfangreichem Onlinebanking sowie einer anonymen Mastercard (ungeprägt) mit einem Tageslimit von ca. 700€ an Automaten weltweit sowie geringen Abhebegebühren.

Auf Wunsch ist auch eine Mastercard mit geprägtem Namen verfügbar, dies dauert jedoch einen Werktag. Das tägliche Limit bei geprägten Mastercards liegt bei ca. 1.500€ pro Tag.

Die Mastercard funktioniert ausschließlich auf Guthabenbasis und ist 4 Jahre gültig. Beantragung einer neuen Mastercard ist, so wie die Kontoeröffnung, nur persönlich möglich. Die Mastercard kommt mit einem 4-stelligen PIN Code für die Abhebung am Automaten sowie für Onlineeinkäufe und Einkäufe in normalen Geschäften.

Das Konto wird in Euro, Dollar sowie der landesspezifischen Währung geführt. Es sind Überweisung in allen drei Währungen mittels IBAN und BIC über verschiedene Korrespondenzbanken möglich.

Und das Beste: Die ausstellende Bank nimmt NICHT am CRS (Common Reporting Standard) teil, das heißt, es findet kein Informationsaustausch mit den heimischen Finanzbehörden statt. Ich möchte jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Konto nicht zur Steuerhinterziehung genutzt werden und bei der heimischen Finanzbehörde gemeldet werden sollte.

Eine mögliche Anwendung wäre beispielsweise das Anhäufen von Vermögen im Ausland, ohne dass die Ehefrau/Ehemann etwas davon wissen, Schutz vor den GEZ-Eintreibern u.ä.

Das Konto bietet aufgrund des Landes der operierenden Bank und der zusätzlichen Anonymität vollständigen Pfändungsschutz.